Warum „Steal like an Artist“ für Kreative das beste Buch der Welt ist

Schnell, ohne lange nachzudenken: Wenn du nur ein Fachbuch auf eine einsame Insel mitnehmen darfst, welches packst du ein?
In meiner Tasche landet Steal like an Artistir?t=diedesignwerk 21&l=as2&o=3&a=B00E31NVDU* von Austin Kleon. Und das nicht, weil ich keine anderen zur Auswahl haben. Ganz im Gegenteil, meine Bücherregal platzt aus allen Nähten.
Aber kein anderes Buch hat mir so viel Spaß gemacht, hat meiner Kreativität so einen Anschub gegeben und mich so von alten Denkmustern befreit. Steal like an Artist ist großartig und für mich das beste Buch der Welt!
Und es geht nicht nur mir so. Das Buch ist New York Times Bestseller und inzwischen in mindestens 18 Sprachen übersetzt – auf deutsch heißt es: Alles nur geklautir?t=diedesignwerk 21&l=as2&o=3&a=344239256X*. Beeindruckend vor allem weil das Buch so unscheinbar daherkommt. Es ist gerade mal 15 x 15 cm groß und hat nur 160 Seiten. Also was ist das besondere an diesem Buch?

10 Wege zum kreativen Durchbruch

Mit nichts quält sich ein kreativer Mensch so oft herum, wie mit der Suche nach der passenden Idee. Wie soll die Illustration aussehen? Welche Materialien verwende ich am besten? Ist meine Idee gut genug? Gab es das nicht schon tausend mal so oder so ähnlich? Das ist so frustrierend und dann passiert genau das Gegenteil – du kriegst gar keine Idee und die Blockade wird stärker und größer.
Das Gefühl kennst du, oder?
Austin Kleon, selbst Schriftsteller und Künstler, auch.

Steal like an Artist – Inhaltsverzeichnis Buchvorstellung

Aber das ist jetzt vorbei. Denn mit diesen zehn einfachen Tipps wirst du kreativ, egal wo du gerade festhängst. Und dabei ist es so einfach wie großartig. Austin Kleon hat für jeden Tipp viele tolle Beispiele, aber ich fass dir mal die Hauptinfos zu jedem Punkt zusammen.

  • #1 Das Beste ist geklaut.
    Kreativität und gute Ideen kommen nicht aus dem Nichts. Sie entstehen, weil wir das Beste aus unserer Umgebung nehmen, uns inspirieren lassen und daraus unsere eigene neue Idee schaffen. Wir klauen! Und das ist auch völlig okay und nichts wofür wir uns schämen müssen. Alle Künstler machen das so. Und wenn man das erstmal verstanden und verinnerlicht hat, dann platzt jeder Kreativknoten! Glaubst du nicht? Dann schau mal hier:
  • #2 Warte nicht erst, bis du weißt, wer du bist.
    Niemand wird mit seinem perfekten Stil, seiner künstlerischen Handschrift geboren. Wenn du darauf wartest, dann wirst du nie vorankommen. Also fang einfach an. Guck wie deine Idole arbeiten und kopiere deren Arbeit. Eigne dir die Aspekte an, die dir besonders gut gefallen und mach sie zu einem Teil von dir. Das ist es, was dich wirklich Schritt für Schritt zu deinem ganz persönlichen Stil bringt. Wenn du nur wartest, passiert gar nichts.
  • #3 Schreib das Buch, das du selbst lesen möchtest.
    Lass dich nicht von dem bremsen, was du kennst. Mach die Dinge so, wie du sie am liebsten haben willst. Male das Bild, das du sehen willst. Schreib das Buch, das du lesen willst. Eröffne das Café , in dem du sitzen willst.
  • #4 Benutze deine Hände.
    Kreativität passiert nicht, wenn man starr vorm Rechner sitzt. Dafür brauchst du Bewegung, Papier, Stifte, Zettel zum zerknüllen und an die Wand kleben. Ein Atelier mit Farbklecksen auf dem Fußboden oder eine Werkstatt mit Werkzeug und Holzspänen, sind die Orte an denen Ideen entstehen. Für die Umsetzung ist dann später immer noch der Rechner da.
  • #5 Du brauchst Hobbies und Nebenprojekte.
    Du wirst nicht besser, wenn du dich nur auf deine Designs beschränkst. Ganz im Gegenteil. Wenn du früher Musik gemacht hast und es jetzt vermisst, dann fang heute wieder damit an. Hobbies und Leidenschaften neben deinem Hauptprojekt nehmen dir keine Energie, sie geben dir welche. Sie sind ein Teil von dir und geben dir neue Impulse, die dich kreativer machen.
  • #6 Mach gute Arbeit und teile sie mit anderen.
    Keine Frage, um als Kreativer erfolgreich zu werden, musst du gute Arbeit leisten. Aber du musst es nicht alleine. Zeig deine Werke anderen und lade sie ein mit dir zusammen über die Dinge zu sprechen. Dank Internet und Social Media ist das heute kein Problem mehr. Zusammen könnt ihr voneinander profitieren, lernen und euch gegenseitig unterstützen.

    Steal like an Artist – Buchvorstellung

  • #7 Geografie ist kein Hindernis mehr.
    Such dir einen Ort, der dich geistig, sozial und auch kulinarisch mit guter Nahrung versorgt. Das soll jetzt nicht heißen, dass du umziehen musst, um kreativ zu sein. Aber umgib dich mit Menschen und Dingen, die dich inspirieren. Egal ob du dafür eine Reise machst oder ein paar neue spannende Menschen auf Instagram kennenlernst. Sich dir die Umgebung, die gut für dich ist, egal wo du gerade geografisch feststeckst.
  • #8 Sei nett. (Die Welt ist ein Dorf.)
    Es bringt dir gar nichts dich mit Streitereien oder Feindschaften aufzuhalten. Es hält dich nur auf. Es wird immer Leute geben, die dich nicht verstehen, deine Arbeit falsch interpretieren oder die einfach schlechte Laune haben. Du kannst es nicht ändern. Es ist nicht dein Problem. Umgib dich mit Freunden, sag Anderen, wenn du ihre Arbeit bewunderst, schreib Fanpost und erwarte keine Gegenleistung dafür. Anerkennung und Lob kommen, wenn man nicht nach ihnen sucht.
  • #9 Sei langweilig. (Nur so kommst du mit deiner Arbeit voran.)
    Der Mythos vom kreativen Genie, dass ständig durchfeiert, Drogen nimmt und mit jeder ins Bett geht ist überholt. Kreativ zu sein braucht viel Energie und die hast du nur, wenn du auf dich Acht gibst. Schlaf genug, iss gut, mach mal wieder Sport, mach keine Schulden und kümmere dich darum, dass es dir gut geht. Bleib am Ball und arbeite jeden Tag ein kleines bisschen weiter an deiner Karriere bzw. deinem Werk.
  • #10 Kreativität heißt Beschränkung.
    Täglich stürmen Fluten von Informationen auf uns ein. Beschränke dich und konzentriere dich nur auf das, was dich inspiriert. Kunst und Kreativität profitiert davon, dass du einen Fokus legst und entscheidest, was weg kann.

Und was jetzt? Gewinne das Buch Steal like an Artist!

Der besondere Charme dieses Buches liegt nicht nur im Inhalt. Es ist auch die unkomplizierte Art und Weise, wie es geschrieben und gescribbelt ist. Mir gefällt das sehr, zumal ich Sketchnotes selbst sehr gerne nutze, um Sachen zu erklären. Der Autor nimmt den Leser mit und zeigt ihm alles, was wichtig ist, um kreativ zu sein.
Theorie alleine nützt aber bekannter weise gar nichts. Darum findest du auf den letzten Seiten das hier:

Steal like an Artist - Buchvorstellung für Designer

„Verschenk ein Exemplar dieses Buchs“ – mach ich sehr gerne! Los mach mit beim Gewinnspiel und schreib mir in die Kommentare, warum du das Buch gewinnen möchtest.

Und genau das mache ich jetzt. Ich verschenke ein deutsches Exemplar von Steal like an Artist unter meinen Lesern. Schreib mir einfach in die Kommentare, warum du dieses Buch gerne haben möchtest.
Am Montag den 09.05.2016 lose ich dann unter allen Kommentaren einen Gewinner aus. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
So und jetzt bin ich gespannt auf deine Meinung, deine Gründe und wenn du das Buch auch schon gelesen hast, dass sagt mit gerne, wie du es findest.
### Update ###
Das Gewinnspiel ist beendet und das Buch auf dem Weg zu seiner neuen Besitzerin. Vielen Dank an alle die mitgemacht haben!


* Wenn du das Buch auf meine Empfehlung, also meinen Link, hin kaufst, dann bekomme ich ein paar Cent für die Vermittlung vom Anbieter. Du zahlst natürlich nicht mehr und ich empfehle dir nur Produkte die mich überzeugen.

Der Artikel wurde zuletzt im April 2016 aktualisiert.
Fotocredit Titelbild: Gudrun Wegener
85664d3b07c0477eb85232d4d9a04871

Gratis Live-Webinar:

3 Strategien, mit denen du großartige Designs gestaltest und großartig vom "Designer:in sein" lebst

An welchem Tag willst du dabei sein?